· 

Transporte mit dem Fahrrad

Lastenräder mit und ohne elektrische Motorunterstützung gehören in Städten wie Zürich oder Basel zum Stadtbild. In einigen Städten und Regionen kann man sich auch Lastenräder ausleihen, teilweise auch gratis. Wer sich selbst ein Lastenrad anschaffen möchte, hat inzwischen eine reiche Auswahl aus verschiedenen Ländern zur Verfügung.
Das Argument: „Ich brauche ein Auto, damit ich den Familieneinkauf bewältigen kann, meine Jungsters essen so viel, das schaffe ich sonst nicht“, gilt schon lange nicht mehr. Ob mit dem Fahrradanhänger oder einem Lastenrad. Der Familieneinkauf lässt sich für Menschen, die keine starke Bewegungseinschränkung haben, auf alle Fälle mit einem Fahrrad erledigen.

Eine andere Möglichkeit, ist mit Lastenanhängern auch große Gegenstände zu tranportieren. Hier sind den Möglichkeiten fast keine Grenzen gesetzt. Ich warte noch auf den ersten muskelbetriebenen Container-Transport ;-). Große Lastenanhänger sind zumeist Einzelstücke und daher Eigenbauten. Es gab bisher noch keinen relevanten Markt für solche in unserer Kultur noch seltenen Transporte. Wir stellen euch daher ein paar Projekte vor, die wir kennen oder einfach nur im Netz gefunden haben:

Übersiedlung mit dem Fahrrad?

Übersiedlung mit dem Fahrrad? Kein Problem. Wie es funktionierte, ist auf dieser Website von Mirko Javurek beschrieben. Inklusive Bauanleitung für den Anhänger. Mirko vielen Dank dafür!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0